Meine Personalvermittlungsfirma

Liebe Leser.

Vor einer Stunde habe ich eine Personalvermittlungsfirma gegründet. Ich vermittele professionelle Arbeitskräfte für scheinbar hoffnungslose Großprojekte.

Mein erster Kunde könnte die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH werden. Details veröffentliche ich gerne, da der Flughafen ein Objekt von öffentlichem Interesse ist. Jedenfalls sollte es so sein, denn es sind IHRE Steuergelder die dort derzeit verpuffen.

Maulwurf

Vorhin klingelte das Telefon bei mir. Es war die Stadt Köln. Letzte Woche wackelte der Kölner Dom, sagten sie. Sie wollten von mir wissen, ob die Tiefbaufirma Heinzelmännchen&Maulwurf AG die ich unter Vertrag an Großbaustellen verleihe, als Ursache genannt werden könnte. Das musste ich aber verneinen, da die Jungs zu diesem Zeitpunkt einen Kleinauftrag in Berlin ausführten. Außerdem kann ich in Köln  Heinzelmännchen&Maulwurf nicht einsetzen, da der Konzernteil Heinzelmännchen schlechte Erfahrungen mit der Domstadt hat.

In Stuttgart werde ich wahrscheinlich nicht einmal akquireren müssen, denn Heinzelmännchen&Maulwurf arbeiten exklusiv über meine Vermittlungsfirma. Ebenso dürfte auch aus Hamburg Interesse angemeldet werden, denn die Elbphilharmonie scheint auch noch nicht rechtzeitig fertig zu werden. Da fehlen eindeutig Fachkräfte. Und ich habe sie.

Nun gut – das Telefon klingelt schon wieder. “Non Monsieur Hollande. Mali kann ich nicht untertunneln lassen. In Mali fließen keine EU-Gelder. Doch? Ach so? Es soll nur eine U-Bahn von Bamako zum 700km entfernten Krisenherd sein? Ja ja. Unser Motto lautet Träumen Sie ruhig weiter – Wir bauen…

Ich mache jetzt mal Schluss, da ich ein Angebot kalkulieren muss.

Bis bald mal.